Seite übersetzen

26.04.2017- 04.05.2017 Ausstellung „Angsträume“

Die AWO AJS Thüringen, der Verein „AufandHalt e.V.“
mit Beteiligung des Aktionsnetzwerkes Gera
„Herz statt Hetze – 1. Mai Gera“ laden Sie recht herzlich ein zur:

Ausstellungseröffnung

Eine Ausstellung der

EZRA- Mobile Beratung für Opfer
rechter, rassistischer
und antisemitischer Gewalt

 

Wann: 26.04.2017 um 18:00 Uhr

Wo: AWO AJS Seniorenresidenz Gera, Markt 16, 07545 Gera

Dauer der Ausstellung: 26.04.2017- 04.05.2017

Eintritt frei

angsträume-neu

 

Das Anliegen der Ausstellung ist es, für die Alltäglichkeit rechter Gewalt zu sensibilisieren. Einige Formen von Gewalt werden dauerhaft, andere subtiler oder bedrohlicher ausgeübt.

Viele Fälle erfahren keine Öffentlichkeit. Rechte Gewalt ist an vielen Orten alltäglicher und weiter verbreitet, als die öffentliche Darstellung vermuten lässt.

Hinschauen ist die Voraussetzung dafür, dass Unrecht wahrgenommen wird und sich Menschen auf die Seite derer stellen, die angegriffen, verletzt und ausgegrenzt werden. Wegschauen bedeutet dagegen, die Betroffenen allein zu lassen.

Diese Ausstellung ermöglicht es hinzuschauen in einer Zeit, in der die Stimmen derer immer lauter werden, die eine offene Gesellschaft genauso ablehnen wie Hilfe für Menschen auf der Flucht.